5 Elemente

Die Geheimnisse der Rhythmik des Lebens und des Universums
Die Geheimnisse der Rhythmik des Lebens und des Universums

Die Geheimnisse der Rhythmik des Lebens und des Universums

Das umfassende Werk über die 5 Wandlungsphasen –
Ihre Bedeutung für das Gesundwerden und Gesundbleiben
Das neueste Buch von Martin Keymer & Otto von Bressensdorf:
„Die Geheimnisse der Rhythmik des Lebens und des Unviersums“

Rechtlicher Hinweis: Die hier vorgestellten Präparate, die getroffenen Aussagen und die Therapieempfehlungen für naturheilkundliche Therapeuten entsprechen dem Therapiekonzept der sog. Bioresonanztherapie. Die Bioresonanztherapie ist nach schulmedizinischer Sichtweise wissenschaftlich umstritten. Die schulmedizinische Lehrmeinung erkennt keine Wirksamkeitsnachweise an, die nicht ihren materialistischen Vorstellungen entsprechen. Deshalb werden auch nicht die hier angesprochenen Hilfsmittel/Zubehörteile zur Bioresonanztherapie anerkannt. Die nachfolgenden Aussagen beruhen im Wesentlichen auf meinen (Martin Keymer) und den Erfahrungswerten von Anwendern meiner Therapiesystematik.

Was sind die 5 Elemente und ihre Wandlungsphasen?

Die Lehre der 5 Elemente und ihrer 5 Wandlungsphasen entspringt fernöstlichem Gedankengut und reicht bis zu den Ägyptern zurück. Demnach ist das Wesen allen Lebens auf unserer Erde die Wandlung, die Bewegung, die Schwingung, der Rhythmus. Der Biorhythmus unseres Lebens entspricht dem Ordnungsprinzip des Universums. Leben ist polare Spannung – ohne Spannung gibt es kein Leben.

Jedes der 5 Elemente – Feuer, Erde, Metall, Wasser und Holz – entspricht einer bestimmten Phase im Kreislauf der Natur – die einjährige Pflanze durchläuft einmal diese fünf Phasen, genauso wie ein Baum, wie die Tiere und wie auch die Menschen, die diese Phasen Jahr für Jahr wiederholen.

So entspricht das Metall-Element dem Herbst, das Element Wasser dem Winter, das Element Holz dem Frühling, das Element Feuer dem Sommer und das Element Erde dem Spätsommer. Diese 5 Wandlungsphasen entsprechen den klimatisch-kosmischen Reaktionen nicht nur bei der Pflanze, sondern auch bei Tier und Mensch, entsprechen also dem Rhythmus des Lebens.

Was bedeutet dies für unsere Gesundheit und wie können wir uns dies zunutze machen?

So wie in einem gesunden, aktiven Organismus jedes Element seine entsprechenden Phasen mit seiner ihm eigenen Energie durchläuft, können wir bei Unwohlsein oder je nach der Art der Beschwerden Rückschlüsse daraus ziehen, welches dieser Elemente in seinem Energiefluß gestört ist und somit negativen Einfluß auf unseren allgemeinen Gesundheitszustand (und auch Gemütszustand) hat. Da alles in allem wirkt, wirkt sich ein Ungleichgewicht eines einzigen Elementes in unserem gesamten Körper und Energiehaushalt aus. So stärkt uns das Element Holz bei Frühjahrsmüdigkeit und das Element Feuer hilft uns an schwülen, warmen Tagen.

Wie kann man feststellen, ob ein Element im Ungleichgewicht ist?

Organe
Organuhr

Hierfür stehen dem naturheilkundlichen Therapeuten z.B. mit den bioenergetischen Testverfahren wie Elektroakupunktur, Tensor oder Kinesiologie vielfältige Möglichkeiten zur Verfügung. Ebenso gibt es feste Gesetzmäßigkeiten – so stehen z.B. bestimmte Indikationen grundsätzlich in direktem Zusammenhang mit bestimmten Elementen, genauso wie Organe, Zähne, Wirbelsegmente, Meridiane oder Konstitutionstypen.

Aber auch Sie selbst können z.B. anhand der Organuhr bereits feststellen, welches Ihrer Elemente Unterstützung bedarf: Wenn Sie z.B. regelmäßig zwischen 1 und 3 Uhr morgens aufwachen, können Sie davon ausgehen, daß Ihre Leber z.B. durch falsche Ernährung in Mitleidenschaft gezogen worden ist und mit ihrer Belastung auch das Holz-Element an Energie verloren hat, welches es nun zu stärken gilt.

Abgesehen von der Organuhr, nach der wir unsere Lebensweise ausrichten sollten, da diese unserem natürlichen Biorhythmus entspricht, gibt es vielerlei Gesetzmäßigkeiten, die es auch einem medizinischen Laien ermöglichen, das für sein Anliegen besonders relevante Element herauszufinden: So sind z.B. die Chakren genauso „ihren“ Elementen zugeordnet wie die Sternzeichen.

Für welchen (Energie-) Bereich des Körpers steht ein Element?

Das Element Feuer repräsentiert den

  • Herzmeridian
  • Kreislaufmeridian
  • 3 Erwärmer (das Hormonsystem)
  • Dünndarm-Meridian

Das Element Erde repräsentiert den

  • Magenmeridian
  • Milz-Pankreas-Meridian
  • das Nervensystem
  • den Stoffwechsel

Das Element Metall repräsentiert

  • den Dickdarmmeridian
  • den Lungenmeridian
  • das Bindegewebe und
  • die Haut

Das Element Holz repräsentiert

  • den Lebermeridian
  • den Gallenblasenmeridian
  • den Bewegungsapparat und
  • das Gelenksystem

Das Element Wasser repräsentiert

  • den Blasenmeridian
  • den Nierenmeridian
  • das Lymphgefäßsystem und die
  • allergische Reaktionsbereitschaft

Was kann ich tun, um die Elemente zu unterstützen?

Weitere Informationen zum das 5 Wandlungsphasen-Set.